+++ Vorfeldfahrten 2019: Freitag, 18.10.2019 - 09:00 - 11:00 Uhr +++

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die ersten Spotter-Holes...
#1
Was sagt ihr dazu? Da sind sie nun schon....die ersten Spotter-Holes konnten in "Betrieb" genommen werden. Sie werden aber noch etwas verkleidet damit die teuren Objektive keine Schrammen abbekommen und somit auch nicht beschädigt werden. Die ersten Spotter konnten die "Löcher/ Schlitze"
bereits nutzen und ausprobieren und es gab rundweg positive Äußerungen....
Diese ersten Fotos wurden uns vom Airport zur Verfügung gestellt:
[Bild: IMG_2572.jpg]

[Bild: IMG_2573.jpg]
Kamera: Bridge Kamera PANASONIC  LUMIX DMC-FZ1000








Zitieren
#2
Vom GAT.
                   
Zitieren
#3
Super das es wie vor einiger Zeit angekündigt umgesetzt wurde, nun hat man viele gute Möglichkeiten Fotos zu schiessen.

Wünsche allen Spottern in Zukunft viel Spaß und Erfolg beim fotografieren.
Grüße Airbus380-800
[Bild: A340600.gif]
Zitieren
#4
Moin zusammen,

nach einer Mütze voll Schlaf und den Kopf bei der Arbeit frei machen, möchten wir nun ein paar abschließende Worte zu dem "Projekt Spotter Holes", so der Arbeitstitel, verlieren.

Am 8, Januar 2016 wurden wir vom Flughafen darüber informiert, dass an einigen unserer Fotopositionen Erhärtungsmaßnahmen getroffen wurden, welche schnell von einigen per Foto dokumentiert wurden. Wir haben uns daraufhin an den Flughafen gewendet um die Hintergründe zu erfahren. Wenige Tage später wurden Frank und ich eingeladen an einer Begehung teilzunehmen bei der wir zunächst nähere Informationen erhalten sollten. Was wir noch nicht wussten, der Flughafen hatte sich bereits Gedanken gemacht, wie man uns nun entgegen kommen kann um das Ganze wieder aufzufangen. Die Idee war, für uns Fotolöcher im Zaun zu installieren.

Betroffen waren zunächst der Krohnstiegtunnel, Haldenstieg (Tor 21) und der Knick am Line up 05. Es kam dann der Tag, an dem wir die erste Begehung vorgenommen haben. Im Auto ging es einmal die komplette Umlaufstraße um den Flughafen. Während der Fahrt machten wir auf die Positionen aufmerksam, welche betroffen sind und auch die, welche es nicht sind, die aber von uns genutzt werden.

Mit mehreren Infomappen bewaffnet haben wir uns zunächst einmal anhören müssen, dass wir oder einzelne von uns Spottern diese Maßnahmen selber zu verantworten hatten. Während eines Sicherheitsaudits fiel den Auditoren eine Veränderung an der Zauninfrastruktur auf - eingedrehte Stacheldrähte...

Der Flughafen wusste, dass es die Spotter sind, geriet aber in eine gewisse Argumentationsnot. Zusätzlich wurde an einer Fotostelle im Norden des Flughafens der Stacheldraht direkt mit Werkzeug entfernt und das nur, damit der Verantwortliche seine Fotos störungsfrei klicken kann. So geht's natürlich nicht!

Vollkommen verständlich, dass der Flughafen sich zum Handeln gezwungen sah.

Während der Begehung stellte sich nun heraus, dass noch viel mehr drinnen ist, als die drei Positionen um die es uns eingangs eigentlich ging, also haben wir die Chance ergriffen und das Entgegenkommen des Flughafens genutzt um sämtliche Wünsche in einem zweiten Papier detailliert aufzulisten Dazu bin ich nicht nur einmal mit Frank und auch mit paraglider und meiner Frau um den Flughafen gestiefelt. Wir haben wirklich alles per Foto dokumentiert. Diese Mappe ist, so wie schon die erste, mit eurer Hilfe und euren Ideen entstanden. Zunächst per Mail eingereicht, haben wir diese Mappe zu einem weiteren Treffen am 1. April mitgenommen. Wir dachten ja, es kann ja nicht schaden nochmal etwas in der Hand zu haben während wir uns erklären lassen, wie der Stand der Dinge ist.

1. April... zunächst dachten wir an einen Scherz, als und Hr. Hatlapa mitteilte, dass zunächst mit 5, vielleicht auch 6 Positionen durch die entsprechenden Behörden genehmigt wurden, auch der Umfang hat uns in der Theorie völlig aus den Latschen gehauen.

Jetzt, keine 3 Wochen später ist es soweit und wir haben unsere Fotolöcher! 5 von zunächst 6 Positionen sind nun modifiziert und im Sommer folgt der Golfplatz. Die Anzahl der Fotolöcher, von der ich mich nun selber noch nicht überzeugen konnte dürfte uns alle mehr als zufrieden stellen. (Wenn ihr Fotos habt, dürft ihr diese gerne hier zeigen).

Ich für meinen Teil (also Frank und ich) sind sehr sehr dankbar für das, was der Airport da für uns geleistet hat :top:

Im Zusammenhang mit den Fotolöchern werden wir in Kürze einige Punkte zum Verhalten am Flughafenzaun auflisten und wir bitten euch, in unser aller Interesse, diese Punkte auch einzuhalten. Dieser Wunsch kam nicht zuletzt von der Abteilung Security Infrastruktur.

Jeder von euch ist dazu angehalten, uns diese neuen Möglichkeiten nicht zu versauen und sich entsprechend zu verhalten, denn solche Löcher lassen sich auch sehr schnell wieder schließen...

Gruss Timo (AviCom) und Frank (H.A.F)
Kamera: Bridge Kamera PANASONIC  LUMIX DMC-FZ1000








Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste